Eine ganz besondere Zeit des Jahres hat begonnen. Es funkelt und glitzert an vielen Ecken und ein herrlicher Duft von Weihnachtskeksen, Bratäpfel, Maroni und Glühwein liegt in der Luft. Viele „Engerl“, man könnte auch Mütter, Väter, Omas, Opas…sagen, vollbringen hier eine Meisterleistung, damit auch alles perfekt geschmückt, der Tisch gedeckt, die Geschenke rechtzeitig besorgt und die Familie und Freunde ein schönes Fest haben. Auch in den Firmen ist viel zu tun, der Jahresabschluss steht vor der Tür, Geschäftspartner und Mitarbeiter werden zu Weihnachtsfeiern geladen, Gutscheine ausgestellt und Geschenke verschickt. So besinnlich und wunderschön die Zeit ist, hört man auch manchmal das Wort „Weihnachtsstress“.

Wie reagiert unser Körper auf Stress?
Hormone wie Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol werden ausgeschüttet und lösen diverse Kaskaden im Körper aus. Diese Vorgänge sind ident, egal ob der Stress psychisch oder körperlich verursacht ist. Die Atemfrequenz, Puls, Blutdruck und der Blutzuckerspiegel steigen. Diese Reaktionen benötigen viele Mineralstoffe und Vitamine. Besonders Magnesium, Zink und die B Vitamine werden hier überdurchschnittlich hoch verbraucht. In den Mitochondrien unserer Zellen wird die Körpereigene Energie (ATP) für diese Stressreaktionen zur Verfügung gestellt. Dabei entstehen sogenannte Sauerstoffradikale. Kurzfristig ist unser Körper in der Lage den erhöhten Bedarf zu kompensieren beziehungsweise Radikale abzufangen. Über einen längeren Zeitraum hinweg kann dies aber zu einem Ungleichgewicht führen.

Die Zeit für einen erholsamen Schlaf kommt in dieser Zeit auch oft zu kurz, selbst wenn die Anlässe (Feiern, Familientreffen) sehr schön sind. Beim Einschlafen kreisen noch die Gedanken, was noch alles zu erledigen ist. Ein erholsamer Schlaf ist aber eine wichtige Basis um ausreichend Energie für den Tag zu haben. Der Schlaf ist die Zeit für unseren Körper um sich regenerieren. Wenn dazu nicht genug Zeit ist, können Stresshormone nicht im gewünschten Maße abgebaut werden, wir „laufen unrund“, fühlen uns matt und gleichzeitig angespannt. Ein körpereigenes Schlafhormon ist das Melatonin. Es benötigt Vitamin B um gebildet zu werden, gerade das wird aber in erhöhtem Ausmaß schon für unsere Stressreaktionen benötigt.

  • Melatonin trägt zur Linderung der subjektiven Jetlag-Empfindung bei, trägt dazu bei, die Einschlafzeit zu verkürzen.
  • Magnesium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei, trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei, trägt zur normalen psychischen Funktion bei.
  • Schon der Nikolaussack enthält einige Lebensmittel die unterstützend auf unser Nervenkostüm einwirken. Nüsse (Vitamin B, Selen, Zink), Walnüsse (L-Tyrosin), Orange (Vitamin C), Schokolade (Magnesium).

Unsere Ernährungsgewohnheiten werden in dieser besonderen Zeit auch meist auf den Kopf gestellt. Soviel Kekse, Zucker, Alkohol und Festtagsmenüs stehen im Rest vom Jahr wohl nicht an der Tagesordnung. Auch das fordert unseren Körper in erhöhtem Masse. Ein gesunder Lebensstil und eine ausgewogene Ernährung können nicht ersetzt werden. Unterstützen könnte man aber mit:

  • Cholin trägt zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei, trägt zu einem normalen Fettstoffwechsel bei, trägt zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion bei
  • Coenzym Q10 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
  • Folsäure trägt zu einer normalen Aminosäuresynthese bei, trägt zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei, trägt zur normalen psychischen Funktion bei, trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
  • Selen und Vitamin E tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
  • Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B12, Vitamin B6 tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei, tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei, tragen zur normalen psychischen Funktion bei.
  • Vitamin B12, Vitamin B6 tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
  • Vitamin C trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei, trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei, trägt zur normalen psychischen Funktion bei, trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen, erhöht die Eisenaufnahme, trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
  • Zink trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen, trägt zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen bei.

Ebenso kann man mit klassischen Weihnachtsdüften, wie Nelke, Orange, Zimt, Vanille unterstützen. Nicht umsonst werden diese Ätherischen Öle und Gewürze in der Weihnachtszeit seit jeher vermehrt eingesetzt. Sie können einen beruhigenden, entspannenden Einfluss haben. Mal ganz bewusst innehalten, eine Kerze anzünden, ein Spaziergang im Winterwald, einen lustigen Weihnachtsfilm ansehen, sich einfach etwas Gutes tun damit die schönste Zeit im Jahr, wie sie oft genannt wird, auch genossen werden kann.

Studien zu diesem Thema:
(1) Boyle NB et al. The effects of magnesium supplimentation on subjective anxiety stress : a systematic review. Nutrients. 2017;9(5). Pii: E429
(2) Stough C et al. Reducing occupational stress with a B-vitamin focussed intervention: arandomized clinical trial: study protocol. Nutr J. 2014;13:122.
(3) Ferracioli-Oda E et al. Meta-analysis: melatonin fort he treatment of primary sleep disorders. PLoS One. 2013;8(5):e63773.
(4) Hasebe N. Oxidative stress and magnesium. Clin Calcium 2005; 15(2):149-202

Weitere interessante Informationen zum Thema Schlafstörungen

Präparate zum Thema

Präventa Melatonin Mono

Melatonin Mono

Das Präparat Melatonin Mono enthält Melatonin in Kombination mit Magnesium. Die Einnahme von Melatonin Mono 1 mg kann zur Normalisierung des Schlaf-Wach-Rhythmus beitragen. Melatonin ist ein natürlich vorkommendes Hormon und an der Steuerung der tagesrhythmischen Veränderungen von Körperfunktionen, wie zum Beispiel Wachheit, Schlaf, Pulsfrequenz oder Blutdruck beteiligt.

Produktinfo
Präventa Neurosan HF

Neurosan HF

Leber Komplex setzt sich aus einer Kombination verschiedener Pflanzenextrakte wie zum Beispiel Curcuma, Löwenzahn und Artischocke zusammen, welche sich durch ein breites Wirkungsspektrum auszeichnen. Die Leber hält den Blutzuckerspiegel konstant und regelt das Gleichgewicht vieler anderer wichtiger Stoffe.

Produktinfo